Frühchinesisch - Kolumnen

od Peter Schneider
Stan: Nowy
138,54 zł
Zawiera podatek VAT, darmowa dostawa
Peter Schneider Frühchinesisch - Kolumnen
Peter Schneider - Frühchinesisch - Kolumnen

Podoba Ci się ten produkt? Przekaż dalej!

138,54 zł zawiera VAT
Dostępnych sztuk: 1 Dostępnych tylko 99 sztuk
Dostawa: między czwartek, 2 czerwca 2022 a poniedziałek, 6 czerwca 2022
Sprzedaż i wysyłka: Dodax

Opis

Ist Peter Schneider ein so leidenschaftlicher Freudianer, dass er seine an der Bergstrasse in Zürich domizilierte Praxis unbedingt mit dieser Anschrift adeln wollte, um so dem grossen Sigmund Freud und dessen Praxis an der Wiener Berggasse die Reverenz zu erweisen?Wir wissen es nicht, offen gestanden ist diese Frage im Rahmen dieses Vorworts zu Schneiders drittem Kolumnenband auch vollkommen unerheblich. Die Bergstrasse scheint uns einfach eine treffende Metapher zu sein für seine Tätigkeit als – je nach Blickwinkel – wöchentlich auftretender Alltagsphilosoph, Briefkastenonkel oder Lebensberater. Bergen von Fragen hat sich dieser Mann in den vergangenen Jahren gestellt. Woche für Woche beantwortet er grosse, um nicht zu sagen letzte Fragen, zuweilen aber auch ganz konkrete aus der störungsanfälligen Zone zwischenmenschlicher Beziehungen. Er hat es mit Ängsten und Phobien von Stadtneurotikern zu tun und fungiert als augenzwinkernder Knigge auf dem weiten und zunehmend morastig gewordenen Feld der Benimmfragen. Kurzum: Peter Schneider baut mit seinen Antworten Strassen, die vielleicht bei den geneigten Leserinnen und Lesern einen lustvollen Denkprozess inGang setzen und an dessen Ende etwas eintreten kann, das wir im besten Fall als Selbsterkenntnis bezeichnen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie er es schafft, auf knappem Raum zu komplexen Fragen – über die Heerscharen von Fachleuten bereits Bibliotheken gefüllt haben – ein Konzentrat voller geistreicher Anregungen und scharfsinniger Beobachtungen zu präsentieren. Seit gut einem Jahr erscheint die ‹Tages-Anzeiger›-Kolumne von Peter Schneider auch im Berner ‹Bund›. Rasch zeichnete sich aus Rückmeldungen und eingesandten Fragen ab, dass viele nach einem solchen Angebot geradezu gelechzt hatten. Warum lesen wir ihn so gern? Schneider nimmt die Fragen ernst und gleichzeitig inszeniert er sich nicht als Autorität; er ist Aufklärer im besten Sinn; als echter Bildungsbürger zitiert er lustvoll und treffsicher aus der Weltliteratur, und er setzt das Fachvokabular der Psychologen sehr dosiert ein. Seine Antworten verraten eine angenehme Gelassenheit, denn er missbraucht die Fragen nicht als Sprungbrett für eitle Selbstbespiegelungen.Patentrezepte und Ferndiagnosen sind von ihm nicht zu haben, vielmehr schält er aus dem Privaten das für die Öffentlichkeit Bedeutsame heraus. Wenn es nicht so langweilig klingen würde, möchten wir fast meinen, Peter Schneider sei die ideale Verkörperung eines Ratgebers, wie es sich der aufgeschlossene Zeitgenosse wünscht, dem der Sinn nach einer angemessenen Mischung aus Unterhaltung und Belehrung steht.Aus dem Vorwort von Alexander Sury, Redaktor ‹Der Bund›

Współtwórcy

Autor:
Peter Schneider

Dalsza informacja

Biografie:
Peter S chneiderGeb. 1957 in Dorsten, Magister in Philosophie und Germanistik; Promotion und Habilitation in Psychologie.Lebt und arbeitet in Zürich als Psychoanalytiker und Kolumnist (Radio DRS 3, Tages-Anzeiger, SonntagsZeitung, Der Bund) und ist Privatdozent für Psychoanalyse an den Universitäten Bremen und Zürich. Peter Schneider ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.www.peterschneider.info
Bei Zytglogge erschienen:2010 ‹Cool down – Wider den Erziehungswahn›, Sachbuch (A. Schafroth / P. Schneider)2008 ‹Soll man Freud in Rente schicken?›, Kolumnen
2006 ‹Soll man nackte Menschen grüssen?›, Antworten2005 ‹Böse Mädchen kommen überall›, Hörbuch
Język:
Niemiecki
Edycja:
1
Liczba stron:
240
Nośnik:
Książka
Publisher:
Zytglogge

Dane podstawowe

Rodzaj produktu:
Książka zszyta
Wymiary opakowania:
0.212 x 0.13 x 0.022 m; 0.322 kg
GTIN:
09783729608337
DUIN:
C1SCILEKFMU
138,54 zł
Na naszej stronie wykorzystujemy pliki cookies, aby strona była jeszcze bardziej funkcjonalna i przyjazna użytkownikowi. Prosimy kliknąć „Akceptuj cookies”! Więcej informacji znajdziesz w Polityce prywatności.