Zur Theorie und Praxis der Forderung nach einem Mindestlohn in Deutschland

od Krause, Robert
Stan: Nowy
254,08 zł
Zawiera podatek VAT, darmowa dostawa
Krause, Robert Zur Theorie und Praxis der Forderung nach einem Mindestlohn in Deutschland
Krause, Robert - Zur Theorie und Praxis der Forderung nach einem Mindestlohn in Deutschland

Podoba Ci się ten produkt? Przekaż dalej!

254,08 zł zawiera VAT
Dostępnych sztuk: 1 Dostępnych tylko 1 sztuk
Dostawa: między piątek, 5 listopada 2021 a wtorek, 9 listopada 2021
Sprzedaż i wysyłka: Dodax

Opis


Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich VWL - Arbeitsmarktökonomik, Note: 1,0, Universität Hamburg (Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Department Wirtschaft und Politik ), 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit leitet umfassend die Forderung nach einem Mindestlohn in Deutschland her. Die Bewertung eines Mindestlohnes in Deutschland wird Abschließend an einem Vergleich der Arbeitsmarktmodelle der Neoklassik und des Keynesianismus vorgenommen.

Inhaltlich wird zuerst die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt hergeleitet und differenziert nach Geschlecht, Ausbildung, Herkunft und Sektor analysiert.
Die auf dem Arbeitsmarkt erzielten Lohnhöhen werden nach der Arbeitszeitdauer, Tarifbindung, Betriebsgröße, regionalen Differenzierung und ihrer Flexibilität untersucht.
Aus dem allgemeinen Arbeitsmarkt wird der Niedriglohnsektor abgegrenzt und der Begriff der Armutslöhne als relativer und absoluter Begriff definiert.
Es folgt eine Untersuchung der Legitimation des Niedriglohnsektors und der Aufstiegschancen aus diesem.
Dem Niedriglohnsektor werden die gesetzlichen Mindestlohnregelungen in England, Frankreich und Deutschland (Arbeitnehmerentsendegesetz) entgegengestellt. Aufbauend auf dem Arbeitnehmerentsendegesetz werden rechtliche Regelungen diskutiert, die in Deutschland einen Bezug zum Mindestlohn herstellen. Dabei wird u.a. auf den Artikel 9 Abs. 3 GG, die ILO Konvention Nr. 26, die Europäische Sozialcharta, und andere, zum Teil nicht ratifizierte Regelungen, zu Teil auf Länderebene angesiedelte Regelungen eingegangen.
Die Diskussion der rechtlichen Grundtatbestandteile eines Mindestlohnes schlägt sich in der Darstellung über welche Mechanismen und in welcher Höhe ein Mindestlohn festgelegt werden kann nieder.
Die Ökonomische Bewertung eines Mindestlohnes erfolgt anhand eines einfachen Neoklassischen Modells, eines 2-Sektoren Modells und in einer Keynesianischen Bewertung des Mindestlohnes.
Innerhalb der Keynesianischen Theorie wird eine vergleichende Berechnung des Arbeitsmarkteffektes vorgenommen. Ein möglicher Widerspruch bei der Berechnung wird in einem Exkurs zur Konsumfunktion erläutert.
Im Schlusswort wird zusammenfassend dargestellt, wozu ein Mindestlohn in der Lage und welche Bedeutung er in unserem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen System einnimmt.

Die neue Version ist um eine Einleitung des Bundestagsabgeordneten Werner Dreibus ergänzt. Hier wird auf die aktuelle Entwicklung der europäischen Mindestlöhne und auf die aktuelle Entwicklung beim Kampf um die Einführung eines Mindestlohnes in Deutschland Bezug genommen.

Współtwórcy

Autor:
Krause, Robert

Dalsza informacja

Adnotacja do ilustracji:
4 Farbabb.
Język:
Niemiecki
Liczba stron:
100
Nośnik:
Miękka oprawa
Publisher:
GRIN Verlag

Dane podstawowe

Rodzaj produktu:
Książka z miękką oprawą
Wymiary opakowania:
0.21 x 0.146 x 0.008 m; 0.159 kg
GTIN:
09783638911924
DUIN:
QCDR7IG9USC
254,08 zł
Na naszej stronie wykorzystujemy pliki cookies, aby strona była jeszcze bardziej funkcjonalna i przyjazna użytkownikowi. Prosimy kliknąć „Akceptuj cookies”! Więcej informacji znajdziesz w Polityce prywatności.