Quantitative Anorganische Analyse - Ein Begleiter für Theorie und Praxis

od Christian Beyer
Stan: Nowy
127,85 zł
Zawiera podatek VAT, darmowa dostawa
Christian Beyer Quantitative Anorganische Analyse - Ein Begleiter für Theorie und Praxis
Christian Beyer - Quantitative Anorganische Analyse - Ein Begleiter für Theorie und Praxis

Podoba Ci się ten produkt? Przekaż dalej!

127,85 zł zawiera VAT
Dostępnych sztuk: 1 Dostępnych tylko 1 sztuk Dostępnych ponad 10 sztuk
Dostawa: między czwartek, 14 lipca 2022 a poniedziałek, 18 lipca 2022
Sprzedaż i wysyłka: Dodax

Opis

Für das analytische Arbeiten muß ein Pharmazeut oder anderer Wissenschaftler, der quantitativ-analytisch arbeitet, in der Lage sein, selbständig zu arbeiten. Dieses Praktikumsbuch, das eine empfindliche Lücke schließen will, regt dazu an. Es legt Grundlagen in der Stöchiometrie, dem sauberen analytischen Arbeiten und führt in die Theorie und Praxis der wichtigsten und gebräuchlichsten Nachweise ein. Dabei wird immer Wert auf die Schulung des Urteilsvermögens der Praktikanten gelegt.

Współtwórcy

Autor:
Christian Beyer

Dalsza informacja

Adnotacja do ilustracji:
X, 166 S. 9 Abb.
Spis treści:
Arbeitsschutz im Labor.- 1 Chemisch-analytisches Arbeiten.- 1.1 Zielsetzung.- 1.2 Geräte.- 1.2.1 Büretten.- 1.2.1.1 Füllen von Büretten.- 1.2.1.2 Reinigen.- 1.2.1.3 Trocknen von Büretten.- 1.2.1.4 Spülen und Neubefüllung von Büretten.- 1.2.1.5 Titrieren.- 1.2.2 Pipetten.- 1.2.2.1 Füllen und Entleeren.- 1.2.3 Meßkolben.- 1.2.4 Tiegel.- 1.2.4.1 Tiegel auf Gewichtskonstanz bringen.- 1.2.5 Waagen.- 1.2.6 Rechner.- 1.3 Probenvorbereitung.- 1.3.1 Stabilität.- 1.3.2 Lagern.- 1.3.3 Homogenität.- 1.3.4 Verreiben.- 1.3.5 Abwiegen.- 1.3.6 Probennahme.- 1.3.7 Analytisches Wiegen.- 1.3.8 Lösen.- 1.3.9 Überführen.- 1.3.10 Teilen.- 1.3.11 Zusetzen.- 1.3.12 Erhitzen.- 1.3.13 Kühlen.- 1.3.14 Spülen.- 1.4 Analyse.- 1.4.1 Vorschriften.- 1.4.2 Anpassen der Mengen.- 1.4.3 Anpassen des Verfahrens.- 1.4.4 Dokumentation.- 1.4.5 Bewertung des Verfahrens.- 1.4.6 Bewertung der Ergebnisse.- 1.4.7 Fehlersuche.- 1.4.8 Verläßlichkeit und Gleichmäßigkeit des Verfahrens.- 1.4.9 Selbständigkeit beim analytischen Arbeiten.- 1.5 Statistik.- 1.5.1 Begriffe.- 1.5.2 Fehlerarten.- 1.5.3 Die Lagemaße Median, Modus und verschiedene Mittelwerte.- 1.5.4 Richtigkeit und Reproduzierbarkeit.- 1.5.5 Die Streumaße Spannweite, Standardabweichung und Varianz.- 1.6 Nachbereitung.- 1.6.1 Rückstellmuster.- 1.6.2 Entsorgung.- 1.6.3 Ökonomie und Ökologie.- 2 Stöchiometrie.- 2.1 Definitionen.- 2.1.1 Das Internationale Einheitensystem SI.- 2.1.2 Atommassen.- 2.1.3 Relative molare Masse.- 2.1.4 Stoffmenge.- 2.1.5 Äquivalent.- 2.1.6 Anteile und Konzentrationen.- 2.1.7 Aktivität.- 2.2 Stöchiometrisches Rechnen.- 2.2.1 Einfache Rechenübungen.- 2.2.2 Berechnung eines Stoffmengenanteils.- 2.2.3 Berechnung der Stoffmengen- und Äquivalentkonzentration.- 2.2.4 Umrechnungen.- 2.2.4.1 Umrechnung des Massenanteils in den Stoffmengenanteil.- 2.2.4.2 Umrechnung der Stoffmengenkonzentration in den Massenanteil.- 2.2.4.3 Umrechnung der Stoffmengenkonzentration in den Stoffmengenanteil.- 2.2.4.4 Umrechnung der Stoffmengenkonzentration in die Molalität.- 2.2.5 Berechnung von Mischungen.- 2.2.5.1 Das Mischungskreuz.- 2.2.5.2 Die Mischungsformel.- 2.2.6 Berechnung eines Normalfaktors oder Titers.- 3 Maßanalyse.- 3.1 Was bedeutet Maßanalyse?.- 3.2 Maßlösungen.- 3.2.1 Wozu Maßlösungen?.- 3.2.2 Normallösungen.- 3.2.3 Stoffe für Maßlösungen, Urtitersubstanzen.- 3.2.3.1 Herstellen von Maßlösungen.- 3.2.3.2 Einstellen von Maßlösungen.- 3.3 Neutralisationsanalyse.- 3.3.1 Theorie.- 3.3.1.1 Wasser, das besondere Lösemittel.- 3.3.1.2 Dissoziation des Wassers.- 3.3.1.3 Die Säure- und Basenkonstante.- 3.3.1.4 Dissoziationsgrad.- 3.3.1.5 pH-Wert-Berechnungen.- 3.3.1.6 Titrationskurven.- 3.3.1.7 Hägg-Diagramme.- 3.3.1.8 Pufferlösungen.- 3.3.1.9 Pufferkapazität.- 3.3.1.10 Indikatoren.- 3.3.1.11 Indikatorfehler.- 3.3.1.12 Titration mehrwertiger Protolyte am Beispiel der Phosphorsäure.- 3.3.1.13 Formoltitration.- 3.3.1.14 Natriumtetraborat-Bestimmung.- 3.3.1.15 Titrationen im nichtwässrigen Milieu.- 3.3.2 Titrationsvorschriften.- 3.3.2.1 Schwefelsäure.- 3.3.2.2 Natriumtetraborat-Decahydrat, Borax.- 3.3.2.3 Natriumcitrat-Dihydrat.- 3.4 Redoxanalyse.- 3.4.1 Theorie.- 3.4.1.1 Oxidationsstufen.- 3.4.1.2 Redoxpotentiale, Redoxgleichungen.- 3.4.1.3 itrationskurven.- 3.4.1.4 Indikatoren.- 3.4.2 Bestimmungsverfahren.- 3.4.2.1 Manganometrie.- 3.4.2.2 Iodometrie.- 3.4.2.3 Bromatometrie.- 3.4.2.4 Cerimetrie.- 3.4.3 Titrationsvorschriften.- 3.4.3.1 Bestimmung eines Eisen(II)-salzes, Manganometrie.- 3.4.3.2 Bestimmung von Iod und Iodid, Iodometrie.- 3.4.3.3 Bestimmung von Nitrit, Cerimetrie.- 3.5 Gravimetrie.- 3.5.1 Theorie.- 3.5.1.1 Löslichkeit, Löslichkeitsprodukt und ihre Beeinflussung..- 3.5.1.2 Fällungsgrad.- 3.5.2 Bestimmungsvorschrift.- 3.5.2.1 Bestimmung der Sulfatasche.- 3.6 Maßanalytische Fällungsverfahren, Argentometrie.- 3.6.1 Theorie.- 3.6.2 Endpunktserkennung und Indikatoren.- 3.6.3 Titrationsvorschriften.- 3.6.3.1 Chloridbestimmung nach MOHR.- 3.6.3.2 Iodidbestimmung nach FAJANS.- 3.7 Komplexometrie.- 3.7.1 Theorie.- 3.7.1.1 Was sind Komplexe?.- 3.7.1.2 Komplexbildner.- 3.7.1.3 Eigenschaften von Komplexbildnern.- 3.7.1.4 Titrationsverfahren.- 3.7.2 Titrationsvorschriften.- 3.7.2.1 Bestimmung von Bismut.- 3.7.2.2 Bestimmung von Aluminium.- 3.7.2.3 Bestimmung von Calcium und Magnesium nebeneinander.- 4 Anhang.- 5 Literatur.- Register.
Nośnik:
Miękka oprawa
Publisher:
Springer Berlin
Język:
Niemiecki
Edycja:
1996
Liczba stron:
166

Dane podstawowe

Rodzaj produktu:
Książka z miękką oprawą
Wymiary opakowania:
0.232 x 0.154 x 0.014 m; 0.32 kg
GTIN:
09783540670148
DUIN:
7B7RAQN0QJK
127,85 zł
Na naszej stronie wykorzystujemy pliki cookies, aby strona była jeszcze bardziej funkcjonalna i przyjazna użytkownikowi. Prosimy kliknąć „Akceptuj cookies”! Więcej informacji znajdziesz w Polityce prywatności.